Dr. med. Tobias Leitsch

SPEZIALGEBIET HERZRHYTHMUSSTĂ–RUNGEN UND ELEKTROPHYSIOLOGIE

Nach Studium und Promotion an den Universitäten Halle, Berlin und Erlangen und Auslandstätigkeiten in Tansania und der Schweiz , begann er seinen beruflichen Werdegang 2002 in der Herz-Thoraxchirurgie des Universitätsklinikums Düsseldorf. 2005 wechselte er an das Evangelische Krankenhaus Düsseldorf und  absolvierte dort seine Ausbildung zum Facharzt für innere Medizin und Kardiologie. Ab 2010 arbeitete er als Oberarzt  am Marienhospital Witten.

Auf Bitten seines ehemaligen Arbeitgebers kehrte er im Juni 2011 an das EVK Düsseldorf zurück, wo er seitdem als Bereichsleiter  der Herzschrittmacher/ Defibrillatortherapie und kardiologischer Oberarzt tätig war.

Sein Spezialgebiet sind alle Arten von Herzrhythmusstörungen.  Das EVK Düsseldorf besitzt seit vielen Jahren eine überregionale Bedeutung in der Elektrophysiologie.  Zu seinen besonderen Tätigkeiten gehörte neben der Implantation von Herzschrittmachern und Defibrillatoren die Resynchronisationstherapie, sowie die Untersuchung und „Verödung“ von Herzrhythmusstörungen mit Herzkathetern.

Daneben ist Dr. Leitsch als interventioneller Kardiologe mit der Implantation von Stents und der Akut-Versorgung von Herzinfarkt-Patienten besten vertraut.

Seit Juli 2015 verstärkt Dr. Leitsch das Team der „Kardiologie Darmstadt“.